swlm Hintergrundbild

Eine Veranstaltung von                     in Kooperation mit

Citylauf 2c Vollton Kopie         proevent logo cmyk
      Mehr Infos...                          Mehr Infos...

  • images/swlm/slider/header/Header_Citysport.gif
  • images/swlm/slider/header/Header_Gesundschuh.gif
  • images/swlm/slider/header/Header_malteser.gif
  • images/swlm/slider/header/sponsor_glashger.gif
  • images/swlm/slider/header/sponsor_nutzfahrzeuge.gif
  • images/swlm/slider/start/web0B1A8342.gif
  • images/swlm/slider/start/web_0B1A8324.gif
  • images/swlm/slider/start/web_0B1A8439.gif
  • images/swlm/slider/start/web_0B1A8537.gif

Logo Citylauf neu

präsentiert den
2. Start in den Frühling

im IGA-Park Rostock mit


10 km Lauf
5 km Lauf
2,5 km Lauf
10 km Walking

 

0B1A8383 web

Endlich ist es wieder soweit! Der Auftakt in die Lauf- und Walkingsaison beginnt in diesem Jahr wieder mit dem „Start in den Frühling“. Nach der erfolgreichen Premiere im April 2019, startet nun die Anmeldung für die 2. Auflage des „Start in den Frühling“ im IGA - Park in Rostock. Nach einer Winterpause möchten wir die Gelegenheit nutzen, um mit euch gemeinsam aktiv ins neue Jahr zu starten. Bei der Auftaktveranstaltung im Jahr 2019 waren knapp 300 Läufer/Innen auf den insgesamt drei unterschiedlichen Strecken unterwegs.

web 1 0B1A8344

Bei sommerlichem Wetter fand die Premiere der Lauf- und Walkingveranstaltung "Start in den Frühling" statt. Erstmals konnten Läufer und Walker gemeinsam bei einer Veranstaltung den IGA - Park für sich erobern. Die 283 Teilnehmer waren von der Veranstaltung sichtlich beeindruckt. Viele Besucher nutzen die Veranstaltung, um den IGA - Park oder das idyllische Dorf - Schmarl zu besuchen . "Die Veranstaltung hat ganz gut funktioniert. So ein Auftakt wünscht man sich." so das Fazit von Roman Klawun.

web 3 0B1A8351

Für den Rostocker Triathleten Markus Liebelt war der Sieg beim Start in den Frühling schon fast eine Pflichtaufgabe. Bereits mit dem Startschuss wurde klar, dass er das Rennen "von vorne laufen" würde. Wie ein Schweizer Uhrwerk spulte der ambitionierte Triathlet seine Runden ab. Im Ziel siegte er in 33:36 min vor Markus Kunze (37:39 min) und Toni Friedrich (37:49 min). Schlussendlich war er mit seinem Rennen mehr als zufrieden ...

LKZR Webbanner 650x150px Ansicht01 A

GLASHAEG 18 11358 Anz Sanft web 300x300px RZ

Anzeige
Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. » Ich stimme zu! «